• Suche

    •  
  • Navigation

  • Umfrage

    • Darf man auch mal politisch inkorrekt sein?
      Was ist das?
      Auf keinen Fall, das ist total abartig.
      Nur, wenn es keiner mitbekommt.

        Ergebnis anzeigen
  • Archiv

    • Dezember 2022
      Mo
      Di
      Mi
      Do
      Fr
      Sa
      So
       
       
       
       1 
       2 
       3 
       4 
       5 
       6 
       7 
       8 
       9 
      10
      11
      12
      13
      14
      15
      16
      17
      18
      19
      20
      21
      22
      23
      24
      25
      26
      27
      28
      29
      30
      31
       
       
       
  • Intern

Freitag, 26. Februar 2010
Ein Hoch auf die Hehlerei
Es ist perfekt. Deutschland hat nun endlich eine aus illegallen Quellen erhaltene CD gekauft. Man stelle sich nur mal vor ein Bundesbürger kauft eine CD mit geklauten Daten...

Bitte liebe Schweiz, nun zeigt es den Herren hier und gebt deren Kontodaten frei. Ich glaube, da wird sich noch so mancher umschauen.



Sonntag, 21. Februar 2010
Danke Herr Westerwelle!
Das schaffen nicht viele. Da wird man Außenminister und innerhalb von ein paar Wochen macht man sich zum Gespött der Nation. Und das sogar bei einem innenpolitischen Thema.
Aber wenn man, so wie der Guido, auf einem Thema rumhackt, muss fundiertes Sachwissen dahinter stecken. Das glaubt ihr in diesem Fall nicht? Ich auch nicht, aber es hat was gutes.
Er zieht grad seine Parteibeliebheit gnadenlos runter. Vielleicht nimmt er die CDU gleich mit, denn bei denen scheint es egal zu sein, was für Stümper sich zu Wort melden, die Bevölkerung scheint nichts zu raffen.
Aber wenn Guido das "schwatz-geld"e Boot alleine versenken kann, hat er wenigstens etwas erreicht, auf das er mmN stolz sein dürfte.

Also, liebe FDP: Legt dem Guido keinen Maulkorb an, sondern lasst ihn weiterreden. Auch wenn es sonst nicht in eurem Sinn ist, der Nation etwas gutes zu tun, da man von ihr nicht so viel Geld geschenkt bekommen kann, wie von irgendwelchen Atom- oder Hotellobbyisten. Ich würde mich freuen.



Donnerstag, 21. Januar 2010
Arbeitslosenquote auf 0,0% gesunken.
Frl. Von der Leyen will die Arbeitslosenzahl unter 4 millionen belassen.

Dieses Ziel wird, laut Insidern, auch geschafft. Nachdem vor einiger Zeit schon kleine Randgruppen, wie Personen in Fortbildungen, Praktika und ähnlichem "Gesocks" (Zitat, Anm. d. Red.), nicht mehr in die Statistik mit einfließen, wird nun über eine komplette Neuberechnung der Arbeitslosenzahl diskutiert.

U.v.d.L. (Name von der Redaktion anonymisiert), sagte dazu: "Wenn man sich überlegt, wieviel die Arbeitslosen selbst zuhause zu tun haben, wird einem schlecht. Die müssen Bier kaufen, sich schreckliche Sendungen im TV anschauen und ihre Kinder verprügeln. Da bleibt nicht viel Freizeit übrig. Deswegen werden nun die Arbeitslosen nicht mehr in die Arbeitslosenstatistik mit einberechnet. Dies ist der logischste Schritt, den man machen kann."

Kritiker aus der CSU hingegen fürchten, dass dadurch mehr Ausländer nach Deutschland kommen, weil die Arbeitssituation hier so erfolgsversprechend sei.



Freitag, 8. Januar 2010
geschenke unerwünscht
da will uns die regierung mit steuersenkungen besänftigen, weil sie so viel scheisse baut und dann will die gar keiner haben.
über die hälfte ist der "realität viel näher, als die schwarz-gelbe koalition". dieser satz zergeht einem auf der zunge und zeigt, was für ein kasperletheater da merkel um sich rum hat.

in was für einer zeit leben wir eigentlich, in der wir steuergeschenke ablehnen? in einer, in der die leute wissen, dass das im moment nicht machbar ist. sagt mal den politikern bescheid.



Montag, 21. Dezember 2009
und wir leben doch in einem polizeistaat
anders ist mit der freispruch der beiden polizisten, die im april einen mann mit zwölf kugeln niedergestreckt haben nicht zu erklären.

das ganze wurde nämlich als notwher deklariert. zwölf kugeln sind also notwehr? wow.

aber diese entscheidung ist sowieso nur eine weitere von korruption und machenschaften vernetzte institution, bei der die angestellten machen können, was sie wollen.

und dann wundern sie sich, wenn man nicht gut auf diese bande zu sprechen ist.

übrigens: war das hier keine notwehr?



die wunderkugel
jaja, wer hat es nicht gewusst.
da lockt die merkel mit steuergeschenken zur bundestagswahl und wird dafür sogar auch noch gewählt.
und dann setzt sie das sogar in die tat um - entgegen aller kritischen stimmen von experten und beratern - wozu hat man die eigentlich?

und was kommt dann? richtig. man merkt, dass ja eigentlich gar kein geld da ist für geschenke.
also spart man demnächst einfach ein bisschen mehr als sonst und schon ist wieder alles gut?
ich will garnicht wissen, wo jetzt überall der rotstift angesetzt wird. wie wäre es bei sozialleistungen und bildung? das wird sowieso alles viel zu überbewertet. wenigstens müssen wir nicht so viel für den klimaschutz zahlen, das hat die merkel schon mal gut gemacht.

wie konnte man diesen abschaum da oben eigentlich wählen? merken die bürger nicht so langsam, dass uns schwarz-gelb einfach nur für dumm verkauft? wenn ich mir die aktuellen umfragen so anschaue, verliere ich aber die hoffnung, dass es einen gesunden menschenverstand gibt.

also machen sie einfach so weiter, wie bisher.



Sonntag, 20. Dezember 2009
glück gehabt
puh, das war ja nochmal knapp. fast hätten sich die regierungschefs ja doch noch auf ein ziel geeinigt. zum glück haben ein paar inselstaaten noch schnell ihr veto eingelegt.
es hätte sich ja womöglich noch was ändern können.

das lustige ist ja, dass der gipfel als voller erfolg verkauft wird, weil man ja für nächstes jahr eine gute grundlage gelegt habe...
moment mal. die empfehlungen wurden von allen staaten "zur kenntnis genommen". mehr nicht. wenn ich etwas zur kenntnis nehme, weiß ich definitv, dass ich im nächsten jahr davon nichts mehr weiß. wie gut aber, dass alles auf papier festgehalten wird. dann kann man nämlich in mexiko, wo nächstes jahr die klimakonferenz stattfinden wird, eine kleine gedächtnis-unterstützungs-lese-aktion starten.

ich freu mich drauf. vielleicht legt man dann ja eine solide grundlage für 2011.

ps: eigentlich ist es viel zu traurig, als dass man sich über merkel und die co-verbrecher lustig machen sollte, aber anders kann man diese farce nicht mehr ertragen.



Freitag, 18. Dezember 2009
welcher klimawandel?
also draußen ist es ja echt kalt. ich friere! und das soll der klimawandel sein?

brecht kopenhagen so schnell wie möglich ab, sonst ändert sich das noch. eigentlich gehe ich ja eh davon aus, dass diese ganzen klimagipfel, oder welthungergipfel, oder weltfriedensgipfel, oder g8/9/10-x gipfel alles nur große wiedersehensfeiern sind, bei denen die staatschefs nette gespräche halten können.

dass da jemals etwas passiert - die hoffnung habe ich mittlerweile leider aufgegeben. und das ist ganz bitter.

achja: und die polizei darf wieder frustabbau betreiben.



Mittwoch, 2. Dezember 2009
der friedensnobelpreis
er ist auch nicht mehr das was er mal war. früher wurde er vergeben, nachdem eine person einige jahre zuvor etwas gemacht hat, dass einer kultur oder region geholfen hat. dabei muss es nicht immer um panzer und hass gegangen sein, auch ganz banale dinge, wie der klimaschutz, führen zu solchen preisen.

mittlerweile wird der preis nicht mehr "mortuus" vergeben. dafür reichen nämlich ein paar reden. dafür schreibt man sich einfach nur noch ein paar reden zurecht, in denen immer wieder betont wird, wie blöd doch der krieg sei und dass man alles viel besser machen will und schwupps, da landet er auf dem silberteller.

jetzt, wo der obama den preis in der tasche hat, ist es ja auch egal, dass er weitere 30.000 soldaten in den nahen osten schicken will, damit die weltpolizei da endlich die christliche demokratie erzwingen kann. dass das nicht klappt, hat vielleicht auch schon sein vorgänger bemerkt, aber so kann man in ein paar jahren ja auch behaupten, man hätte ganz ganz viele soldaten wieder nach hause geholt. also fast so viele, wie hingeflogen wurden. diejenigen, die durch auseinandersetzungen mit dem islamistischem oder auch psychichem feind nicht mehr ohne holzkiste nach hause kommen können, werden einfach ausgeblendet.

kann man einen friedensnobelpreis eigentlich wegen fataler täuschung wieder einklagen? so langsam wird es ja zeit.



Donnerstag, 12. November 2009
das tabuthema
robert enke ist tot. warum? weil er mit seiner krankheit nicht an die öffentlichkeit konnte. zu groß die gefahr, dass ein "outing" ihn hätte tiefer fallen lassen.

tiefer als der tod? unwahrscheinlich ist es nicht - denn der tod muss eine erlösung für ihn gewesen sein. raus aus dieser welt. aus einer welt, in der er nicht mehr zurecht kam. zu groß war die erwartungshaltung an ihn, die er nicht immer einhalten konnte.

er hat es nicht geschafft, ist an sich kaputt gegangen.

enke ist ein opfer des zirkus der heutigen welt. in einer welt in der sich alles nur um stärke dreht.
er hat die traurige hauptrolle gespielt und keiner hat es gemerkt. die last muss groß gewesen sein. zu groß für einen menschen, der sich noch nichteinmal getraut hat seinen engsten verwandten etwas anzuvertrauen.

ich hoffe, du hast jetzt deinen frieden gefunden.



Donnerstag, 5. November 2009
Die Würde des Tieres
Die HAZ berichtet heute, dass es um eine Ausstellung von menschlichen Körpern bzw. Körperteilen in Hannover eine menge Wirbel gibt.

Wie immer ist die heuchlerische Kirche dabei, aber auch einige Politiker haben sich zu Wort gemeldet. Abstoßend, entwürdigend, was diese Ausstellung nicht alles sei, pflichten sie bei.

Ich möchte hier aber einen Vergleich anstellen. Jedes Jahr werden auf der ganzen Welt wahrscheinlich Millionen von Tieren auf ähnliche Weise ausgestellt. Zumindest gibt es in Deutschland viele Freunde des Ich-hänge-mir-jetzt-einfach-mal-ein-Hirschgeweih-an-die-Wand. Und auch in Museen wären präparierte Tiere und Skelette ausgestellt. Bestimmt haben diese Tiere auch alle vorher ihr Einverständnis dafür gegeben.

Ihr glaubt das nicht?

Ich auch nicht.

Und nur weil die supergeilen Menschen, die gerade den eigenen Planeten zerstören, so von sich selbst überzeugt sind, dürfen sie sich nicht selbst ausstellen? Was für ein Schwachsinn!

Anm.d.A.: Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich nicht zu der Pseudo-Tierschutz-Fraktion gehöre, aber diesen Vergleich musste ich einfach aufstellen.